Seite wählen

Der Batteriecomputer der Firma Votronic erleichtert das Batteriemanagement erheblich. Meist kann man an den Serienmäßig eingebauten Anzeigen für den Ladezustand der Batterie die noch vorhandene Kapazität nur sehr ungenau ablesen, da sich die Anzeige lediglich auf die noch vorhandene Spannung (V) bezieht.

Ein Batteriecomputer zeigt den genauen Ladezustand in Prozent und Amperestunden an. Es kann auch der aktuelle Verbrauch in Ampere abgelesen werden. Sobald ein weiterer Verbraucher wie z. B. Licht oder Fernseher eingeschaltet wird, wird sofort der aktuell neue Verbrauch angezeigt. Es gibt sogar eine Anzeige wie Lange die Batterie mit den aktuell eingeschalteten Verbrauchen (Bild 5) noch hält.

Natürlich wird auch die Spannung in Volt für die Aufbaubatterie sowie für die Fahrzeugbatterie angezeigt.

Ebenfalls sehr interessant ist die Anzeige für den aktuellen Ladestrom der z. B. gerade über die Solaranlage oder das eingebaute Ladegerät fließt. 

Der einbau des Batteriecomputers ist relativ einfach. Dieser muss nur an den Minuspol der Batterie angeschlossen werden. Es muss dann nur noch ein Kabel von der Batterie zum Computer, je nach Einbauort, gelegt werden. – Fertig.

Hier der Link für den Votronic Batteriecomputer.